Aktuelles
JU in der Region unterstützt Brief an die Kanzlerin

· ·

JU Franken für eine Begrenzung der Zuwanderung

Einige Abgeordnete aus der Region wie auch aus ganz Baden-Württemberg haben den von Christian von Stetten MdB initiierten Brief an die Bundeskanzlerin zur uwanderungbegrenzung unterzeichnet. Darunter sind der ehemalige JU Landesvorsitzende Steffen Bilger MdB und der Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Neckar-Zaber Eberhard Gienger. Auch von den Klausurtagungen der CSU in Wildbad Kreuth ging ein starkes Signal der Begrenzung aus sowie von der Unterländer CDU. "Wir erwarten von der Kanzlerin endlich ein Signal der Grenze, wie viele Flüchtlinge Deutschland im Jahr 2016 noch verkraften kann. Eine weitere Million können wir auch in Hinblick auf die Integration nicht stemmen“, so der JU Regionalvorsitzende Markus Schuster. Der stellv. Vorsitzende Martin Barthau ergänzt: "Christian von Stetten gibt hier die Sorgen der Menschen in Hohenlohe, wie auch der ganzen Region weiter nach Berlin. Auch wir als JU in der Region Heilbronn-Franken unterstützen daher den Brief."

« JU Region Heilbronn-Franken fordert Obergrenze für 2016 JU Region Franken versteht nur Bahnhof »